• DE

 

 

Prüfungsangst: Ab jetzt heißt es "Ich schaffe das"

Wirkung der Hypnosetherapie bei Angst vor Prüfungen und ähnlichen Situationen

  

In geringerem Maße kennt sie fast jeder, die Furcht, ausgerechnet bei einer wichtigen Klassenarbeit oder Klausur zu versagen. Was wir allgemein hin unter dem Begriff Prüfungsangst kennen, betrifft allerdings ein viel weiterreichendes Themenfeld.

Zur Prüfungsangst gehören ebenso die Furcht vor Präsentationen, das Unwohlsein beim Auftritt vor größerem Publikum, die Pein, eine festliche Rede abhalten zu müssen oder eine überbordende Schüchternheit bei einer Wortmeldung während eines Meetings.

Über das normale Maß der Aufregung

Auch bei den beschriebenen Situationen gibt es ein normales Maß an Aufregung, nicht jeder steht gerne im Mittelpunkt, aber für viele Menschen sind diese scheinbar alltäglichen Herausforderungen ein wahres Martyrium. Dabei reichen die auftretenden körperlichen und mentalen Symptome von der völligen Denk- und Lernblockade bis zu panikartigen Attacken schon im Vorfeld. Schweißnasse Hände, aufkommende Übelkeit, Kreislaufbeschwerden bis hin zur Ohnmacht sind dabei häufig vorkommende Begleiterscheinungen.

Die Folgen von Prüfungsängsten sind massives Vermeidungsverhalten, was zu gravierenden Konsequenzen im Berufsleben oder während eines Studiums führen kann.

Prüfungsangst - was geht da eigentlich ab?

Bestens vorbereitet, die Rede sitzt, der Lernstoff ist fest im Gehirn eingespeichert und wenn es darauf ankommt, ist alles wie weggeblasen – ein typisches Merkmal der Prüfungs- oder Redeangst ist, dass in der Regel die geforderten Leistungen in einem gewohnten Umfeld problemlos erbracht werden können. Das Versagen in den entsprechenden Situationen wird von den Betroffenen deshalb als völlig irrational wahrgenommen.

Im Prinzip liegt der so genannten Prüfungsangst meist ein „Mini-Trauma“ aus längst vergangenen Tagen zugrunde. Erlebnisse aus der Kindheit, die fest im Unterbewusstsein verankert sind – der bestimmte Blick eines Fragenden, die Assoziation mit einem Moment des Versagens, die Erinnerung an Situationen, in denen man sich lächerlich gemacht hat, die Brücke zu dem Gefühl, sich klein und hilflos zu fühlen.

Diese unbewussten Assoziationen können eine energetische Resonanz bei dem Betroffenen auslösen, die dann unweigerlich zu den unangenehmen Erscheinungsbildern von Prüfungsängsten führen.

Gelernt ist gelernt - warum trotzdem Prüfungsangst?

Das Hinterhältige an dem Phänomen der Versagensangst ist, dass für die Betroffenen eine schon im weitesten Sinne erlebte Situation genügen kann, die Brücke zu dem ursprünglich Erlebten zu schlagen, um unmittelbar mit entsprechend heftigen Blockaden zu reagieren.

Hinzu kommt, dass die Summierung der erlebten Versagenssituationen die negative Ladung des Ursprungsereignisses weiter steigert – das Versagen in bestimmten Situationen als unverrückbarer Bestandteil der eigenen Persönlichkeit manifestiert wird. Von Prüfungs- und Versagensängsten Betroffene arrangieren sich mit einem Zerrbild, das von ihnen als äußerst real wahrgenommen wird.

Methode Mentalkraft gegen Prüfungsangst

Die Hypnosemethode-Mentalkraft setzt bei der Auflösung von Blockaden den Problemstellungen entsprechend auf verschiedene Elemente. Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist ein Vorgespräch, in dem die spezifischen Versagensängste genau definiert werden.

Bei Ängsten,  die speziell in klassischen Prüfungssituationen hervortreten, können unter anderem durch angewandte Mentalkraft-Techniken die Lernfähigkeit und Lerngeschwindigkeit des Klienten erheblich verbessert werden. Unter Anwendung verschiedener hypnotherapeutischer Interventionen in der Heiltrance können alle situativ bedingten Ängste, die zu Blockaden führen, nachhaltig aufgelöst werden. Grundsätzlich wird dabei eine Loslösung des Ursprungsereignisses von der Gegenwartsrealität angestrebt.

Damit schafft die Hypnosemethode-Mentalkraft die Grundlage für ein neues, entspanntes Erleben bisher gefürchteter Situationen, das fest im Unterbewusstsein gespeichert ist.

Positive Errfahrungen fest verankern

In praktischen Übungen begeben wir uns zusammen mit unserem Klienten mental in die verschiedenen Auslösersituationen der Prüfungsangst. Zunächst soll das Bedingungsmuster der Blockade aufgelöst werden, um dann die Prüfungssituationen in einem neuen Kontext zu installieren.

Ziel ist es, unseren Klienten durch Proben der Prüfungen unter Hypnose Sicherheit über die neu erworbenen Fähigkeiten in Testsituationen zu geben und im Unterbewusstsein zu verankern. Ganz nach individueller Problemstellung kann der Schwerpunkt der Hypnose-Therapie sowohl auf einer souveränen und strukturierten Prüfungsvorbereitung liegen oder auch auf der Auseinandersetzung mit der Prüfungssituation selbst.

In vielen Fällen hat sich die Hypnotherapie bei Prüfungs- und Lernblockaden als eine der effizientesten Methoden erwiesen, da sie rasch und nachhaltig Wirkung zeigen kann.

  


Möchten Sie wissen, ob unsere Methode auch für Ihre spezifische Problemstellung erfolgsversprechend ist, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage [ .. Kontakt ] oder rufen Sie uns in der Hypnosepraxis in Frankfurt/Main an: Telefon 069 - 70 71 371.

Ihre Mitteilungen werden selbstverständlich höchst vertraulich und nur von den entsprechenden Therapeuten behandelt.

Wenn es sofort sein muss: In dringenden Fällen ist es möglich, einen kurzfristigen Einzeltermin auch außerhalb der regulären Behandlungszeiten zu vereinbaren. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall per [ .. Email ] oder Telefon 069 - 70 71 371.

 

Zu diesen Themen können wir Sie ebenfalls mit Hypnose-Therapie bei Ängsten unterstützen: