• DE

 

 

 
Migräne: Wirkung der Hypnosetherapie bei anfallartigen Kopfschmerzen

Gegen das Monster mit Namen Migräne

Migräne ist eine neurologische Erkrankung, die sich in unserer modernen, schnelllebigen Zeit längst zum Anwärter einer neuen Volkskrankheit gemacht hat. Die Begleiterscheinungen von Migräne mit Kopfschmerzen abzutun, wären eine maßlose Untertreibung und würden den leidvollen Erfahrungen der Betroffenen in keiner Weise gerecht.

Zum Leidensspektrum von Migräne gehören anfallartige, pulsierende, halbseitige Kopfschmerzen, Übelkeit, Erbrechen, optische und sensible Wahrnehmungsstörungen, Licht- und Geräuschempfindlichkeit. Die typischen Auslöser für Migräne sind:

  • Stress
  • Menstruation
  • Unregelmäßiger Biorhythmus
  • Schlafmangel
  • Poststress-Entspannungsphase (Wochenendmigräne)
  • Unregelmäßiger Tagesablauf
  • Muskelverspannung im Kopf-, Hals, Schulterbereich
  • Wetterschwankungen
  • Ernährungsbedingte Faktoren (Alkohol, Koffeinentzug, Eis, Glutamat, tyramin-und histaminreiche Lebensmittel)
  • Arzneimittel, insbesondere gefäßerweiternde Substanzen (Vasodilatatoren)
  • Blitzlicht und flackernde Lichter
  • Reizüberflutung, wie übermäßiges Fernsehen oder lesen
  • Dehydrierung
  • Starke körperliche Belastung
  • Nikotin (Aktiv- und Passivrauchen)

Mit Mentalkraft-Hypnose gegen Migräne-Monster

Die Mentalkraft-Hypnose wird sowohl symptom- als auch ursachenorientiert eingesetzt.
Migräneerkrankungen muss man sich als eine Art „mangelnde Filterung“ vorstellen. All unsere Sinneseindrücke und Emotionen durchlaufen komplexe Systeme der Separation, wobei normalerweise Relevantes von Irrelevantem getrennt wird, die Reizfülle damit für Geist und Organismus im erträglichen Rahmen bleibt.

Bei einer Störung dieser Selektion überdreht das Nervensystem, die Kapazitäten werden dauerhaft überlastet und es kommt unweigerlich zum Zusammenbruch – dem Migräneanfall.

Die Mentalkraft-Hypnose unterstützt den Betroffenen, den eigenen Körper besser zu verstehen. Die schmerzhafte Klage des Körpers als solidarischen Akt zu begreifen, der darauf hinweist, dass etwas in Unordnung geraten ist und Zuwendung von Nöten ist.

Migräne verlangt nach Reizabschirmung, nach Introspektion und Selbstzuwendung.

Die Hypnosetherapie zielt darauf ab, dem Unbewussten Gelegenheit zu geben, die sonst als Schmerz vorgetragenen Botschaften im Zustand tiefer neuronaler Entspannung konstruktiv zu formulieren und deutlich zu machen, wo die Präferenzen für eine dauerhafte Gesundung zu setzen sind.

Schnelle Hilfe ist keine Typfrage

Mit Hilfe der Mentalkraft-Hypnose können für folgende Migräne-Typen dem individuellen Persönlichkeitsbild entsprechende Veränderungen bewirkt werden:

  • Schmerzreduktion und Schmerzdissoziation: Die Schmerzerholung kann durch heilsame, imaginäre Bilder erreicht werden, die eine wohltuende Loslösung vom schmerzenden Körper zur Folge haben – die Intensität des Schmerzes kann deutlich verringert, der Umgang damit erleichtert werden.
  • Reizabschirmung: Der Klient lernt in konstruktiver Weise, sich selbst besser und frühzeitig vor Überlastungen zu schützen.
  • Neuronale Tiefenentspannung während der Hypnose fördert auf natürliche Weise die Erholung des durch Schmerz und Medikamente belasteten Organismus.
  • Unbewusste und körperliche Selbstheilungspotentiale werden aktiviert, die Durchblutung suggestiv und energetisch harmonisiert. Das schmerzauslösende Geschehen soll direkt im Gehirn beeinflusst werden, um eine nachhaltige Gesundung zu erreichen.
  • Moderne Hypnose-Techniken bringen den Energiefluss wieder in Balance und können Blockaden wie Wut, Angst und Scham lösen.
  • Konfliktlösende,  hypnotherapeutische Interventionen entlasten die Seele und damit den Organismus.
  • Schuldgefühle, Selbstzweifel und unbewusste Selbstbestrafungstendenzen können positiv beeinflusst werden.
  • Ein möglicher unbewusster Sekundargewinn (Vorteil, der dem Erkrankten in seiner Umwelt durch sein Leiden entsteht) kann aufgedeckt und transformiert werden.
  • Wunscherforschung: Worin besteht der persönliche Mangel, was ist notwendig, um das Leben wieder in Balance zu bringen.
     

  


Möchten Sie wissen, ob unsere Methode auch für Ihre spezifische Problemstellung erfolgsversprechend ist, senden Sie uns bitte Ihre Anfrage [ .. Kontakt ] oder rufen Sie uns in der Hypnosepraxis in Frankfurt/Main an: Telefon 069 - 70 71 371.

Ihre Mitteilungen werden selbstverständlich höchst vertraulich und nur von den entsprechenden Therapeuten behandelt.

Wenn es sofort sein muss: In dringenden Fällen ist es möglich, einen kurzfristigen Einzeltermin auch außerhalb der regulären Behandlungszeiten zu vereinbaren. Bitte kontaktieren Sie uns in diesem Fall per [ .. Email ] oder Telefon 069 - 70 71 371.

 

  

Zu diesen Themen können wir Sie ebenfalls mit Hypnose-Therapie bei Psychosomatik unterstützen: